Ballonfahren Wilder Kaiser: 3 Treffer

Ballonfahren

Heißluftballons gibt es schon lange. Die erste Ballonfahrt fand bereits 1783 statt. Heute gilt die Ballonfahrt nicht nur als einzigartiges Freizeiterlebnis, sondern ist auch eine sportliche Disziplin mit eigenen Wettbewerben. Österreich bietet aufgrund seiner abwechslungsreichen Landschaften einzigartige Kulissen für eine eindrucksvolle Fahrt. In einigen Monaten im Jahr ist es sogar möglich, mit dem Ballon über die Alpen zu überqueren.

Gewusst? Ein Heißluftballon hat ein Volumen von ungefähr 4.000 m3. Die Lufttemperatur im Inneren beträgt  rund 90° Celsius

Wilder Kaiser

Zusammen mit dem "Zahmen Kaiser" bildet der "Wilde Kaiser" das Kaisergirge - eine Gebirgsgruppe der Nördlichen Kalkalpen in den Ostalpen. Das Gebirge befindet sich zwischen Kufstein und St. Johann zur Gänze in Tirol. 1961 wurden die, sämtliche Gipfel der beiden Kaiser umfassende Region zum Naturschutzgebiet erklärt.

Die majestätischen Bergmassive sind heute Anziehungspunkt für Menschen mit vielseitigen Interessen, die jedoch eines gemeinsam haben: die einzigartige Faszination, die die Berge auf sie ausüben. Wandern, Klettern und Mountainbike sind dabei wohl die beliebtesten Herausforderungen, dem kaiserlichen Gestein zu begegnen. Saftige Almen, duftende Wälder und glasklare Bergseen sind dabei die garantierte Belohnung. Damit ist es aber in Zeiten der sogenannten Trendsportarten noch lange nicht getan. Mit Rafting & Co. kommt auch das Element Wasser zum Tragen und mit Gleitschirm und Ballon kann sogar über die imposanten Gipfel hinaus geschwebt werden. Und es selbstverständlich kommt in der Region auch der Skisport nicht zu kurz. Die Skigebiete bieten vom Familienskilauf bis zur Buckelpiste alles, was das Wintersportler-Herz begehrt.

Wilder-kaiser
Großansicht
Foto: Hintersteiner See / © TVB Wilder Kaiser
Anzeige