Kulinarisches Wienerwald: 4 Treffer

Kulinarisches

Essen und Trinken hat in Österreich Tradition. Wein wird hier schon über Jahrhunderte hinweg vinifiziert, Bier über Jahrhunderte hinweg gebraut. Im Wiener Raum hat sich die Küche aus dem  Schmelztiegel der einstigen Kronländer zur Zeiten der Monarchie entwickelt. Die ländliche Küche hat sich davon wenig beeindrucken lassen. Man findet die traditionellen regionalen „Schmankerln“ noch heute auf den Speisekarten. Wer mehr über die lukullischen Genüsse erfahren möchte kann sich in Wein- und Kochseminaren weiterbilden. Weinliebhabern sei auch der Besuch der einzelnen Winzer in den unterschiedlichen Weinregionen empfohlen.

Gewusst? Bereits die Römer haben auf Wiener Boden Weinreben kultiviert.

Wienerwald

Das 45 km lange und 20-30 km breite Mittelgebirge bildet den nordöstlichen Ausläufer der Alpen und wurde 2005 zum UNESCO-Biosphärenpark ernannt.

Als eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Europas hat der Wienerwald einiges an Natur zu bieten: Wiesen zum Träumen auf sanften Hügeln, liebliche Weinberge oder mythische Aulandschaften sind ebenso zu finden, wie bizarre Felsformationen und Schluchten. Gleichzeitig kann er mit seinen kulturellen Zeugnissen wie ein Geschichtsbuch der wechselvollen Vergangenheit des Landes gelesen werden.

Wer auf Entdeckungsreise gehen will, kann dies zu Fuß, mit dem Fahrrad oder gar auf dem Rücken eines Pferdes tun. Die Naturparks der Region laden mit ihren Angeboten zusätzlich zum naturnahen Bildungs-Erlebnis ein.

Wienerwald
Großansicht
Foto: Naturpark Sparbach
Anzeige