Weltkulturerbe Wachau

Die Wachau wurde als einzige Region an der ganzen Donau als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet. Das gewundene Flusstal fasziniert. An den Ufern wechseln sich schroffe Felsen, Auwälder und offene Talebenen ab. An den Hängen liegen sonnenverwöhnte Weinterrassen, in mühevoller Arbeit errichtet und erhalten. Die Kombination aus Obstgärten und malerischen Orten, imposanten Stiften, Burgen und Ruinen, prachtvollen Ansichten und Aussichten begeistert Gäste aus aller Welt.

Dieses Tal hat Charakter

Kontrastreiche Natur auf 40 km Länge. Kulturschätze als Zeugnis einer langen Geschichte. Eine im Kern mittelalterliche Kulturlandschaft, bis heute sorgfältig gepflegt, behutsam weiterentwickelt und vor groben Eingriffen bewahrt. Der Wert dieses Engagements wurde mehrfach bestätigt: Bereits 1955 wurde die Wachau zum Landschaftsschutzgebiet erklärt, 1994 vom Europarat mit dem Europäischen Naturschutzdiplom ausgezeichnet und im Jahr 2000 in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen. Für die Wachauerinnen und Wachauer ist das UNESCO-Weltkulturerbe Auszeichnung und Verpflichtung zugleich. Die Wachau als hochwertiger und genussvoller Lebensraum für Einheimische und Gäste, mit ganz besonderem Charakter und unverwechselbarem Charme: Ein klares Ziel für die Zukunft.

Steckbrief

+43(0)2713/300 60-60
Schlossgasse 3
A-3620 Spitz ()

Lageplan anzeigen | Routenplanung


Transparent Transparent Transparent
Anzeige