Fischen Traunviertel: 3 Treffer

Fischen

In österreichischen Gewässern darf nur angeln, wer einen Anglerschein hat - und dann auch nur in jenen Abschnitten oder Regionen, in denen das Angeln ausdrücklich erlaubt ist. Auch in  privaten Gewässern werden Lizenzen oft nur dann vergeben, wenn man im Besitz dieses Scheins ist. Private Lizenzen werden meist tages-, wochen-, monats- und jahresweise vergeben. Auch Fliegenfischen ist in Österreich möglich.

Gewusst? Der Name Fliegenfischen stammt von der Imitation der Köder (Flug-, Wasser- und Landinsekten)

 

Traunviertel

Im Südosten Oberösterreichs gelegen, wird die Region durch das Hausruckviertel und dem Innviertel im Norden und der Steiermark im Süden begrenzt.

Der Namen gebende Fluss Traun ist eine wahre Perle unter den Flüssen und bekannt für seinen hervorragenden Fischreichtum. Der Traunsee wiederum ist mit seinen 191 m der tiefste See Österreichs und liegt in einer äußerst vielfältigen Landschaft. Und genauso abwechslungsreich sind die Möglichkeiten, die der Gast in dieser Region vorfindet: vom kühlen Nass im Tal bis in die luftigen Höhen der Kalkalpen oder dem Toten Gebirge kann nach Lust und Laune geplantscht, gefischt, gewandert oder geradelt werden.  

Traunviertel
Großansicht
Foto: "Wirt am Bach"
Anzeige