Tiroler Volksliedarchiv

Das Tiroler Volksliedarchiv ist die zentrale Einrichtung für die musikalische Volkskultur (Volkslied, Volksmusik, Volkstanz, Volkspoesie) in Nord-, Ost- und Südtirol und besteht seit 1905.

Zu seinen Aufgaben gehören die Sammlung und Erforschung von musischem Volksgut, dessen Archivierung, Dokumentation und Weitervermittlung. Mit seinem Bestand von rund 70.000 Belegen an weltlichen und geistlichen Liedern, Jodlern, Schnaderhüpfeln, aber auch Instrumentalstücken, Tänzen und Materialien zur Volkspoesie (Reime, Spiele für Kinder, Volksschauspiele …) ist es Servicestelle für alle Interessierten – von Laien bis zu Wissenschaftern, von Sängern und Musikanten bis zu denen, die gern zuhören.

Das Archiv

Die vielen tausend Belege umspannen die ganze reichhaltige Tiroler Volksmusiktradition:

  • vom weltlichen Lied mit seinen vielen Facetten, Jodlern und Schnaderhüpfeln,
  • über das in besonderer Vielfalt vorhandene geistliche Lied für Kirche, Haus und Brauchtum (z.B. in den zahlreich erhaltenen Bräuchen zur Weihnachtszeit wie dem Anklöpfeln, dem Herbergs- oder dem Sternsingen)
  • bis zum instrumentalen Spielgut der Musikanten.
  • Zum Fundus gehören schließlich auch Reime und Sprüche, Kinderspiele und –reime sowie Volksschauspiele.

Zu all diesen Bereichen findet man im Archiv ca. 10.000 Tonaufnahmen, Noten und Texte aus der Zeit seit dem 17. Jahrhundert bis heute.

Bibliothek

In einer kleinen Fachbibliothek (Präsenzbibliothek) stehen Liederbücher, Noten, Fachliteratur, Handschriften und Zeitschriften rund um das Thema Volkslied und Volksmusik zur Verfügung

Steckbrief

+43 512 594 89
Feldstraße 11
A-6020 Innsbruck (T)

Lageplan anzeigen | Routenplanung


Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr
Mittwoch von 15 bis 17 Uhr
und nach Vereinbarung

Wir bitten um kurze telefonische Anmeldung.
Transparent Transparent Transparent
Anzeige