Das Prämonstratenser Chorherren Stift Wilten liegt am Fuße des Bergisel. Dieses Gebiet war schon zur Zeit der Urnenfeldperiode (ca. 1000 v. Chr.) besiedelt. Die Römer hatten ungefähr dort, wo heute das Stift steht, ihre Siedlung und das Kastell "Veldidena"errichtet. Um 565 wird in einem Reisebericht eben an dieser Stelle eine Laurentiuskirche erwähnt.

"Der Schwerpunkt unseres Ordens liegt in der Seelsorge und in der Pflege der Liturgie. Täglich beten wir, gemäß dem Auftrag des Hl. Norbert, das Stundengebet und feiern die heilige Eucharistie. Die würdevolle Gestaltung der Liturgie (besondere musikalische Gestaltung, täglich gesungenes Chorgebet) ist uns dabei ein besonderes Anliegen und empfinden wir auch als unseren Auftrag."

Besichtigung & Führung

In den Führungen durch das Stift Wilten bekommen Sie einen Einblick in die Geschichte unseres Klosters, in die Räume der barocken Klosteranlage und das Stiftsmuseum. Die Führungen können zeitlich variabel gestaltet werden (bis zu 2 Stunden) und sind kostenlos (freiwillige Spenden).

Stationen der Stiftsführung sind:

  • Stiftskirche (wegen Generalsanierung derzeit nicht möglich!)
  • barocker Kreuzgang mit romanischen und gotischen Resten und Grabsteinen
  • barocke Bibliothek
  • Prälatur und Prunkräume
  • Stiftsmuseum (gotische Altarbilder, Paramente, "Drachenzunge" und andere Kostbarkeiten)

Besichtigungen sind nur im Rahmen einer Führung und unter Voranmeldung möglich. Treffpunkt ist an der Klosterpforte beim Klosterladen.

Steckbrief

0043/(0)512/58 30 48 - 34
Klostergasse 7
A-6020 Innsbruck (T)

Lageplan anzeigen | Routenplanung


Besichtigung gegen Voranmeldung, zeitlich variierbar
Transparent Transparent Transparent
Anzeige