Schatzkammer

Im ältesten Teil der Hofburg, dem Schweizerhof, finden Sie die einzigartigen Schätze der Habsburger, wie die österreichische Kaiserkrone und den Kronschatz des Heiligen Römischen Reiches mit der Reichskrone. Weitere Höhepunkte sind das Thron-Wiegenbett von Napoleons Sohn, der Schatz des Ordens vom Goldenen Vlies sowie die Bestände des unermesslich reichen Burgunderschatzes aus dem 15. Jahrhundert. Zu sehen sind auch bezaubernde Schmuckstücke habsburgischer Kaiserinnen und Prinzessinnen und Teile des Originalschmucks von Kaiserin Elisabeth.

Die in der weltlichen Schatzkammer verwahrten Gegenstände sind von höchstem Rang; sie spiegeln mehr als tausend Jahre europäischer Geschichte wider. Besonders hervorzuheben sind die Insignien und Kleinodien des Heiligen Römischen Reiches mit der Reichskrone: Sie bilden den bedeutendsten Kronschatz, der sich aus dem Mittelalter erhalten hat. Der Meßornat und andere Kostbarkeiten des Ordens vom Goldenen Vlies gelangten im späten 18. Jahrhundert aus Brüssel nach Wien. Die Krone Kaiser Rudolfs II. (1552 - 1612) sowie Reichsapfel und Szepter des Kaisers Matthias (1557 - 1619) wurden von Franz I. (II.) (1768 - 1835) zu Insignien des Erbkaisertums Österreich gewählt. Juwelen, Schmuck und Erinnerungsstücke aus vielen Jahrhunderten sind nicht zuletzt von hohem materiellen Wert. Die Geistliche Schatzkammer enthält die am kaiserlichen Hof verwendeten und gesammelten liturgischen Geräte, Reliquien und Paramente.

Krone des Kaisertums Österreich

Diese Krone ist ein Hauptwerk der europäischen Goldschmiedekunst. Sie wurde 1602 in Prag angefertigt, als Privatkrone für Kaiser Rudolf II., der ab 1576 als Römisch-deutscher Kaiser regierte.

Als im Angesicht der drohenden napoleonischen Gefahr und der sich immer deutlicher abzeichnenden Auflösung des Heiligen Römischen Reiches Kaiser Franz II. am 11.8.1804 das Kaisertum Österreich proklamierte, wurde die alte Hauskrone der Habsburger zur österreichischen Kaiserkrone.

Die Reichskrone (Heiliges Röm. Reich)

Acht durch Scharniere verbundene, nach oben zu rundbogig aufgelöste Platten bilden das Oktogon der Reichskrone. Vier kleinere Zwischenplatten tragen aus dem Alten Testament bezogene Darstellungen in Senkschmelz; die vier Hauptplatten unterschiedlicher Größe ziert allein ihr Besatz aus Edelsteinen und Perlen in Hochfassungen. Ordnung des gesamten Steinschmuckes nahm Bezug auf Vorstellungen vom Himmlischen Jerusalem. Die Zwölfzahl der großen Steine auf Stirn- und Nackenplatte steht symbolisch für die Zwölfzahl der Apostel sowie der Stämme Israels und der Söhne Jakobs. 

 

Die Potence (Wappenkette) für den Herold des Ordens vom Goldenen Vlies, um 1517

Die Wappenkette besteht aus einer Rittercollane und einem Kragen, der aus 26 länglichen, leicht trapezförmigen Platten zusammengesetzt ist. Über jeder Platte liegt eine zweite, gewölbte Platte, die jeweils zwei annähernd quadratische Fenster ausspart, so dass die einzeln einschiebbaren Wappenschildchen in dem so entstandenen Rahmen gehalten werden. Die Platten des Kragens sind mit Scharnieren verbunden, die jeweils an den Feuerstein-Elementen der Collane befestigt sind. Die Wappenschildchen sind auswechselbar, so dass alle lebenden Mitglieder des Ordens auf der Potence mit ihren Wappen vertreten sein können, auch wenn man sich nicht immer an diese Regel hielt. Da für den Ordenssouverän zwei Wappenschilder reserviert sind, ergibt sich eine Zahl von insgesamt 51 Ordensrittern, also jene Mitgliederzahl, wie sie durch Kaiser Karl V. auf der Kapitelversammlung von 1516 festgelegt wurde.

Öffnungszeiten

tägl. außer Di., 10:00-18:00

Eintrittspreise

Erwachsene 12,- Euro
Ermäßigt  9,-  Euro
Gruppen ab 10 Personen 8,- Euro pro Person

Kombitickets

SCHÄTZE DER HABSBURGER : 18,00 Euro
Kunsthistorisches Museum • Neue Burg • Schatzkammer

JAHRESKARTE:  29,00 Euro
Kunsthistorisches Museum • Neue Burg • Schatzkammer • Wagenburg • Schloss Ambras • Museum für Völkerkunde • Österreichisches Theatermuseum

Info: Tel. +43 1 525 24- 0 • tourist@khm.at

Steckbrief

Kunsthistorisches Museum (8 Angebote & Ideen)
Tel. +43 1 525 24- 0
Hofburg
A-1010 Wien (W)

Lageplan anzeigen | Routenplanung


EUR 12,00 - Erwachsene
Täglich außer Dienstag
10:00-18:00
Transparent Transparent Transparent
Anzeige