Fallschirmspringen Salzkammergut: 1 Treffer

Fallschirmspringen

Beim klassischen Fallschirmspringen springt man von Flugzeugen in einer Höhe zwischen 1.500 und 4.000 Meter ab. Im freien Fall erreicht man Geschwindigkeiten von 200 bis 300km/h. Geöffnet wird der Schirm in einer Höhe von etwa 1.000 Meter. Gesteuert wird über zwei Steuerleinen. Wer alleine springen möchte, benötigt eine eigene Ausbildung. Ohne Ausbildung kann man einen Tandemsprung absolvieren.

Gewusst? Nach dem öffnen seines Schirmes wird ein Fallschirmspringer nicht nach oben gezogen. Dieser irrtümliche Eindruck bei Filmaufnahmen entsteht dadurch, dass der gefilmte Springer stark abgebremst wird und der Kameramann bei gleich bleibender Geschwindigkeit weiter fällt.

Salzkammergut

Mit seinen insgesamt 76 größeren und kleineren Seen und den umliegenden Bergen wie Dachstein, Totes Gebirge oder Höllengebirge ist das Salzkammergut eine der schönsten Regionen Österreichs.

Die begnadete Landschaft lässt das ganze Jahr über keine Wünsche offen. Der Winter bietet Ski- und Snowboardvergnügen, Langlauf, Pferdeschlittenfahrten oder besinnliche Adventromantik inmitten eines unvergesslich weißen Traums.

Im Sommer steht die Wasserwelt im Mittelpunkt der Gäste: ob Wassersport in allen erdenklichen Varianten, Badespass, Angelvergnügen oder Tauchen – den Aktivitäten sind kaum Grenzen gesetzt. Wanderer und Mountainbiker können ihrerseits auf bestens ausgebauten und beschilderten Wegen die faszinierende Gebirgswelt erforschen.

Und für Kunst- und Kulturinteressierte bietet das Angebot von traditionellen bis hin zu zeitgenössischen Programmen alles, was der Geist begehrt.

Anzeige