Kulinarisches Retzer Land: 1 Treffer

Kulinarisches

Essen und Trinken hat in Österreich Tradition. Wein wird hier schon über Jahrhunderte hinweg vinifiziert, Bier über Jahrhunderte hinweg gebraut. Im Wiener Raum hat sich die Küche aus dem  Schmelztiegel der einstigen Kronländer zur Zeiten der Monarchie entwickelt. Die ländliche Küche hat sich davon wenig beeindrucken lassen. Man findet die traditionellen regionalen „Schmankerln“ noch heute auf den Speisekarten. Wer mehr über die lukullischen Genüsse erfahren möchte kann sich in Wein- und Kochseminaren weiterbilden. Weinliebhabern sei auch der Besuch der einzelnen Winzer in den unterschiedlichen Weinregionen empfohlen.

Gewusst? Bereits die Römer haben auf Wiener Boden Weinreben kultiviert.

Retzer Land

Im nördlichen Niederösterreich an der tschechischen Grenze gelegen, ist die Region Retzer Land nur eine Autostunde von Wien entfernt.

Sie gilt als wahres Paradies für Radfahrer, Wanderer, Wein- Kultur- und Naturliebhaber, die ihren Vorlieben abseits der Massen nachgehen wollen. Für abenteuerliche Abwechslung ist im Nationalpark Thayatal gesorgt - dem jüngsten seiner Art in Österreich: von Kanufahrten über geführte Wanderungen bis hin zu beeindruckenden Einblicke in die lokale Handwerkskunst. Und in den einzigartigen Kellergassen der Gemeinden des Retzer Landes verbinden sich kulinarische Schmankerln mit gastfreundlicher Unterhaltung. Die vielen Burgen und Schlösser der Region laden ihrerseits jederzeit und ganz unverbindlich zu einem Besuch ein.

Retzer-land
Großansicht
Foto: NP Thayatal, Ch. Übl
Anzeige