Renaissanceschloss Greillenstein

Eine erste Erwähnung der kleinen Wehrburg, damals im Besitz der Familie der Grellen, stammt aus dem 12. Jahrhundert. In den Jahren 1570 bis 1590 wurde die Wehrburg, schon im Besitz der Familie Kuefstein, abgerissen und das, bis heute in seinen Ausmaßen unveränderte, prächtige Renaissanceschloss erbaut. Das charakteristische Erscheinungsbild von Schloss Greillenstein ergibt sich aus dem Kontrapunkt der geradlinigen Renaissancebauweise und den sensiblen barocken Zubauten, wie der prächtigen Balustrade.

Einzigartig sind aber auch die authentischen Einrichtungen in den Räumen des Schlosses, in der Registratur, dem Gerichtssaal – mit der einzigen in Österreich noch erhaltenen Gerichtsschranke aus dem 17. Jahrhundert –, in der ursprünglich protestantischen Kapelle (1604) und der Bibliothek. Ein architektonisches Kleinod ist aber auch die entzückende Badestube aus dem Jahr 1590. Ein weiteres besonderes Merkmal sind die, um 1700 entstandenen, Grotesken Zwerge und der Drache aus Sandstein. Diese barocken Kunstwerke gaben Anlass, Schloss Greillenstein zum Zentrum der Nanologie, der Zwergenkunde, Österreichs werden zu lassen.

Seit vielen Jahrhunderten ist Schloss Greillenstein Stammsitz der Familie Kuefstein, die private Atmosphäre ist sowohl in den Bauwerken als auch in der ausgedehnten Parkanlage spürbar.

Dauerausstellungen & Sammlungen

  • Der Gartenzwerg und seine Ahnen
  • Die diplomatischen Beziehungen zwischen Habsburger Kaisern und osmanischem Reich
  • Grillparzers Besuche auf Schloss Greillenstein
  • Der historische Schlosspark
  • Der Zwergengarten – Moderne Skulpturen und Alte Märchen

Veranstaltungen

  • Hauskonzerte bei Kerzenlicht
  • Vernissagen zeitgenössischer KünstlerInnen
  • Greillensteiner Zwergentage

Sonderführungen

  • Führung mit Gerichtsverhandlung (ab 10 Personen)
    Halten Sie selbst Gericht! Urteilen Sie nach der damaligen Rechtssprechung, und diese war nicht allzu mild! Spielen Sie eine Ehrenbeleidigungsklage aus dem Jahr 1699 nach oder halten Sie Gericht über ein Ereignis aus der eigenen Gruppe! Originale Utensilien und Kostüme werden zur Verfügung gestellt. Ein einmaliges Erlebnis, das Sie nur auf Schloss Greillenstein vorfinden!
  • Abendliche Geistertouren
    Bei Kerzenlicht durch die Räume streifen und eine Seite von Schloss Greillenstein kennen lernen, die man selten erleben kann. Schon in der Ahnengalerie ist der Hauch der Vergangenheit deutlich spürbar. Und wen würde es wundern, wenn die Familienmitglieder der Kuefsteins im Verlauf der Jahrhunderte wohl nicht ihre „geistigen“ Spuren hinterlassen hätten. Gutes Schuhwerk und starke Nerven sind zu empfehlen!

  • Führung durch ein Mitglied der Familie
    Seit bald 500 Jahren ist Schloss Greillenstein im Besitz der Familie Kuefstein. Ein Familienmitglied führt durch die prunkvollen Räume und erzählt die Geschichte des Schlosses aus erster Hand.
  • Kinderführungen
    Spezielle Kinderführungen kombiniert mit einer historischen Gerichtsverhandlung in Kostümen des Hauses.
  • Schnitzeljagd oder Abenteuerparcours
    im Schlosspark Ein abenteuerlicher Wettbewerb im fast 40 Hektar großen Schlosspark mit Rätseln und Geschicklichkeitsspielen.
  • Führung durch den Schlosspark
    Durch Lindenallee und Kastanienallee zur Heimat der barocken Zwerge, vorbei an Wasserläufen und archaischen Nutz- und Zierhölzern,… Eine Wanderung durch fast 40 Hektar geschichtliche Natur!
  • Hoch-Zeiten auf Schloss Greillenstein
    Feiern Sie in der stilvollen Atmosphäre der prächtigen Schlossräume Ihre Feste!

Preisebeispiele

unsere aktuellen Preise entnehmen sie bitte unserer Homepage

www.greillenstein.at

Termine und weitere Preise entnehmen Sie bitte von unserer Website.

Steckbrief

Forstverwaltung und Museum (3 Angebote & Ideen)
+43 2989 8080 21
Greillenstein 7
A-3592 Röhrenbach ()

Lageplan anzeigen | Routenplanung


EUR 5,00 - Schlossbesichtigung für Erwachsene
Transparent Transparent Transparent
Anzeige