Paintball Pielachtal: 1 Treffer

Paintball

Bei Paintball kämpfen zwei Mannschaften gegeneinander. Jeder Spieler hat eine Luftdruckwaffe – den sogenannten Markierer. Mit diesem Markierer werden Gelatinekugeln auf die Gegner geschossen, die beim Aufprall platzen und einen auswaschbaren Farbfleck auf der Kleidung hinterlassen. Wer so getroffen wurde, muss das Spielfeld verlassen. Insgesamt gibt es 6 übliche Spielarten mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen. Natürlich wird immer eine Schutzausrüstung getragen.

Gewusst? Paintball wird schon seit 1981 gespielt – begonnen hat alles in den USA.

Pielachtal

Das im niederösterreichischen Mostviertel gelegene Tal verläuft von Nord nach Süd und erstreckt sich von einem sanften Hügelland bis hinauf in die Bergwelt bei Schwarzenberg.

Die in die Donau mündende Pielach zählt zu den reinsten Flüssen Österreichs und schuf im Laufe der Zeit ein Tal wie aus dem Bilderbuch: wild und alpin am Beginn - mild und fruchtbar im Auslauf. Ein wahres Paradies für Angler, Wanderer, Biker und Erfrischungssuchende. Und wer diese betörend schöne Landschaft etwas gemütlicher genießen will: die 100 Jahre alte Mariazeller Bahn durchfährt das Tal auf ihrem Weg von St.Pölten bis mitten in den weltberühmten Wallfahrtsort.

Pielachtal
Foto: Mariazeller Bahn
Anzeige