Ballonfahren Oststeiermark: 3 Treffer

Ballonfahren

Heißluftballons gibt es schon lange. Die erste Ballonfahrt fand bereits 1783 statt. Heute gilt die Ballonfahrt nicht nur als einzigartiges Freizeiterlebnis, sondern ist auch eine sportliche Disziplin mit eigenen Wettbewerben. Österreich bietet aufgrund seiner abwechslungsreichen Landschaften einzigartige Kulissen für eine eindrucksvolle Fahrt. In einigen Monaten im Jahr ist es sogar möglich, mit dem Ballon über die Alpen zu überqueren.

Gewusst? Ein Heißluftballon hat ein Volumen von ungefähr 4.000 m3. Die Lufttemperatur im Inneren beträgt  rund 90° Celsius

Oststeiermark

Die Region reicht vom Hochlantsch, dem Hochwechsel und dem Stuhleck (allesamt 1.700er) bis in die pannonische Tiefebene hinab. Jahrhunderte haben die vielseitige Landschaft ebenso geformt, wie die hier lebenden Menschen und ihre Kultur.

Das fruchtbare Land wird von Feldern und Gärten durchzogen und kann auf die unterschiedlichsten Arten bereist werden: ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, hoch zu Ross oder gar aus der Luft. Auf das Kulinarische wird im "Obstgarten Österreichs" seit jeher ganz großen Wert gelegt. Die saftigen Äpfel werden zu Säften, Most oder Edelbränden verarbeitet, der Wein gedeiht an der Römerweinstraße und auf den Almen und Wiesen wachsen kräftige Rinder heran. Genießen kann man dies alles in einem der 9 Haubenlokale, einem urigen Landgasthof oder Heurigen. Die Thermen stellen ihrerseits Oasen des Wohlbefindens dar und die Museen, Schlösser, Kirchen und Stifte bieten feinste kulturelle Abwechslung auf höchstem Niveau. Im Winter sorgen die Skigebiete für kurvenreiches Pistenvergnügen.

Oststeiermark
Großansicht
Foto: A-Z Ballonvertrieb & Service Kindermann
Anzeige