Badeseen & Seen Oststeiermark: 2 Treffer

Badeseen und Seen

Österreich ist besonders reich an Seen aller erdenklicher Größen und Charaktere. Durch die strengen Umweltauflagen wird ihnen von der EU regelmäßig höchste Wasserqualität attestiert. Aus den meisten kann sogar unbedenklich getrunken werden. So werden sie zu wahren Perlen im reichen Schatz der Natur, die es aber nicht nur in sich haben. Auch auf, unter und abseits der Gewässer ist menschliches, tierisches und pflanzliches Leben in allen erdenklichen Varianten zu finden.

Gewusst? Der größte See Österreichs ist der Neusiedlersee im Burgenland.

Oststeiermark

Die Region reicht vom Hochlantsch, dem Hochwechsel und dem Stuhleck (allesamt 1.700er) bis in die pannonische Tiefebene hinab. Jahrhunderte haben die vielseitige Landschaft ebenso geformt, wie die hier lebenden Menschen und ihre Kultur.

Das fruchtbare Land wird von Feldern und Gärten durchzogen und kann auf die unterschiedlichsten Arten bereist werden: ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, hoch zu Ross oder gar aus der Luft. Auf das Kulinarische wird im "Obstgarten Österreichs" seit jeher ganz großen Wert gelegt. Die saftigen Äpfel werden zu Säften, Most oder Edelbränden verarbeitet, der Wein gedeiht an der Römerweinstraße und auf den Almen und Wiesen wachsen kräftige Rinder heran. Genießen kann man dies alles in einem der 9 Haubenlokale, einem urigen Landgasthof oder Heurigen. Die Thermen stellen ihrerseits Oasen des Wohlbefindens dar und die Museen, Schlösser, Kirchen und Stifte bieten feinste kulturelle Abwechslung auf höchstem Niveau. Im Winter sorgen die Skigebiete für kurvenreiches Pistenvergnügen.

Oststeiermark
Großansicht
Foto: A-Z Ballonvertrieb & Service Kindermann
Anzeige