Klettern & Hochseilgarten Ötztal: 2 Treffer

Klettern

Klettern ist eine Sportart mit verschiedenen Varianten und Schwierigkeitsgraden. Geklettert wird vorrangig im Freien, es gibt aber auch wetterunabhängige Kletterhallen. Die sportlichste Disziplin ist das Sportklettern, bei dem Seil, Haken und dergleichen nicht als Kletterhilfe sondern nur als Sicherung verwendet werden. Beim Alpinklettern steht das Erreichen des Gipfels im Vordergrund. Man bemüht sich auch hier, die Sicherheitsausrüstung nicht als Kletterhilfe zu verwenden. In Österreich gibt es ein großes Portfolio an Klettermöglichkeiten für Sport-, Eis- und Alpinkletterer.

Gewusst? Bis 1960 waren Kletterseile aus Hanf. Sie waren wenig elastisch und sind oft gerissen.

Ötztal

Das 65 km lange Alpental ist das längste Seitental des Inntals und das längste Quertal der Ostalpen. Seit der Entdeckung des "Ötzis" - einer etwa 5300 Jahre alten Gletschermumie - ist das Tal mit seinen Bergen unwiderrufbar mit dem "Mann vom Hauslabjoch" verbunden.

Drei Talstufen von 700 bis 2.500 Höhenmeter und weit bis ins Hochgebirge reichende Seitentäler werden von 250 Dreitausendern umrahmt. Genauso abwechslungsreich präsentiert sich das Tal in seinen Freizeit- und Urlaubsangeboten. Mountainbike, Klettern, Kajak, Rafting oder Canyoning: es gibt kaum eine Trendsportart, die man hier nicht ausüben kann. Aber auch Freunde romantischer Naturidylle finden stille Orte der Besinnung. Und auch in kultureller Hinsicht könnten die Unterschiede nicht größer sein: mondäne Wintersportorte mit quirligen Szene-Treffs sind genauso anzutreffen, wie traditionell tirolerisches Brauchtum in ursprünglichen Bergdörfern.

Oetztal
Großansicht
Foto: Trenkertours Outdoortrips
Anzeige