Benutzerprofil von Dreiländer-Naturpark Raab

Co0016-32

Alle Freizeitideen des Benutzers


Mogersdorf weist eine bewegte Geschichte auf: Am 1. August 1664 besiegte ein christliches Heer aus österreichischen, deutschen und französischen... [ mehr ]


Die Wallfahrtskirche in Maria Bild ist seit Jahrhunderten das Ziel vieler Pilger. Nach langen Fußmärschen verrichteten die Pilger ihre Gebete unter... [ mehr ]


Der Stoagupf in Grieselstein, einem Ortsteil der Großgemeinde Jennersdorf, ist eines der ältesten Siedlungsgebiete des südlichen Burgenlandes.... [ mehr ]


Das norisch-pannonische Hügelgräberfeld von Jennersdorf zählt zu den größten römerzeitlichen Hügelgräberfeldern des Burgenlandes. Dieser... [ mehr ]


Vor 6000 Jahren hat sich ein Volk aus Kleinasien in Europa ausgebreitet und den Ackerbau eingeführt. Aus Jägern und Sammlern wurden Ackerbauern.... [ mehr ]


Im idyllischen Dörfchen Mühlgraben liegt der Themenweg "Lebensweg". Er widmet sich dem Ursprung allen Lebens, dem Wasser: Wasser spielt in dieser... [ mehr ]


Wildwechsel ist der Fachausdruck für jene Wege, die immer wiedererkennend vom Wild benutzt werden. Auch in der Auffassung ist ein Wechsel passiert:... [ mehr ]


In der südlichsten Gemeinde des Naturparks Raab, in Neuhaus am Klausenbach, befindet sich ein Themenweg, der sich mit einem ganz besonderen Merkmal... [ mehr ]


Das Neuhauser Hügelland ist ein reich gegliederter Höhenzug, der sich vom Raabtal bis Neuhaus am Klausenbach erstreckt. Die Gemeinde Neuhaus am... [ mehr ]


Robinson steht für großes Abenteuer und Natur erleben! [ mehr ]


Daten zum Unternehmen

Dreiländer-Naturpark Raab
4c392e5d-b41f-e8b4-9d95-86c87fc03d17
Monika Hierzer
+43 (0 ... anzeigen
Kirchenstraße 4
8380 Jennersdorf

Vielfalt ist die besondere Eigenschaft des Dreiländer-Naturparks Raab

Diese Grenzregion zeichnet sich besonders durch seine Vielfalt der Natur, der Landschaftsformen, der Sprachen und Kulturen, der bodenständigen Speisen und Getränke aus. Das Gebiet des Naturparks ist von ereignisreicher Geschichte geprägt. In der Region Raab werden an verschiedenen interessanten Themenwegen und Erlebnistouren in Begleitung kompetenter NaturparkführerInnen Besonderheiten und Wissenswertes der Region auf unterhaltsame Weise dargestellt. Zahlreiche Gaststätten und Buschenschänken sorgen abends bei Spezialitäten der Region wie Uhudler und Naturpark Apfelsaft für einen gemütlichen Tagesausklang.

Der 3-Länder Naturpark Raab-Örség-Goricko liegt im südlichsten Winkel des Burgenlandes, zwischen der Lafnitz im Norden und dem Stadelberg an der slowenischen Grenze im Süden. Die Region Raab in Österreich umfasst sieben Gemeinden mit einer Fläche von 142,13 km², die Region Örség in Ungarn besteht aus 28 Gemeinden mit einer Fläche von 440 km² und die Region Goricko in Slowenien verweist auf 11 Gemeinden mit einer Fläche von 462 km².

Der Naturpark Raab umfaßt die Gemeinden Jennersdorf, Minihof Liebau, Mogersdorf, Mühlgraben, Neuhaus am Klausenbach, St. Martin/Raab und Weichselbaum.