Rafting Nationalpark Hohe Tauern: 1 Treffer

Rafting

Beim Rafting fährt man mit einer Gruppe von rund 4-12 Personen in einem Schlauchboot im Wildwasser. Rafting wird von vielen kommerziellen Anbietern organisiert, die auch für die entsprechenden Sicherheitsausrüstungen und Sicherheitsmaßnahmen Sorge tragen. Die Sportart ist in den 1980er- Jahren aufgekommen. Österreich bietet mit seinen zahlreichen Wildwasserläufen viele verschiedene Raftingmöglichkeiten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

Gewusst? Das Wort Rafting kommt vom englischen Wort „raft“, das Floß bedeutet.

Nationalpark Hohe Tauern

Der Nationalpark Hohe Tauern ist ein Gebiet von außerordentlicher landschaftlicher Schönheit. Es ist eine Primärlandschaft, wurde also zu keiner Zeit menschlich derart stark beeinflusst, dass heute Rückbaumaßnahmen notwendig wären.

Im Gegenteil – großflächige Areale dürften noch niemals von einem Menschen betreten worden sein. Die harten Winter mit teilweise enormer Lawinengefahr machen die Hohen Tauern nur für wenige, sehr erfahrene Bergsteiger begehbar.

Im Sommer aber öffnet sich der Nationalpark von sich aus den Besuchern - mit all seiner Vielfalt und Schönheit. Das gesamte Gebiet ist beeindruckend, einige Highlights stechen aber besonders hervor und lohnen einen Besuch mit Sicherheit.

Nationalpark-hohe-tauern
Großansicht
Foto: Nationalpark Hohe Tauern