Benutzerprofil von schlossORTH Nationalpark-Zentrum mit Schlossinsel

Co0016-32

Alle Freizeitideen des Benutzers

Von der Wiener Innenstadt mit dem NationalparkBoot in die Lobau, kombiniert mit vielen Eindrücken der Au-Landschaft in einer ca. einstündigen... [ mehr ]


Den Strom und seine Au-Gewässer kann man bei geführten Touren im Schlauchboot und Kanu hautnah erleben. [ mehr ]


Das von einem großen Park umgebene Schloss erfüllt im Nationalpark Donau-Auen vielfältige Funktionen und ist auch historisch von großem Interesse. [ mehr ]


Das nationalparkhaus wien-lobAU ist das Tor zum Wiener Teil des Nationalpark Donau-Auen. Es wird von der MA 49 - Forstamt und Landwirtschaftsbetrieb... [ mehr ]


Das Besucherzentrum des Nationalpark Donau-Auen hat seinen Sitz im revitalisierten Schloss Orth. Vom 21. März bis 1. November lädt es als „Tor... [ mehr ]


Natur gemeinsam erleben. Mehrtägige Programme im Nationalpark-Camp erlauben eine tiefergehende Auseinandersetzung der SchülerInnen mit den... [ mehr ]


    Daten zum Unternehmen

    schlossORTH Nationalpark-Zentrum mit Schlossinsel
    06bd7cba-365c-1764-65cc-4b5eefa0c99d
    Infobüro Schloss Orth
    ++43/+2212/3555
    Schloß Orth
    2304 Orth an der Donau

    Der Nationalpark Donau-Auen

    zwischen den europäischen Hauptstädten Wien und Bratislava gelegen, bewahrt auf mehr als 9.300 Hektar Fläche die letzte große Flussauen-Landschaft Mitteleuropas. Die hier noch frei fließende Donau ist auf ca. 36 km Fließstrecke die Lebensader des Nationalparks. Ihr dynamisches Wechselspiel mit Pegelschwankungen von bis zu 7 Metern gestaltet die Flussauen-Landschaft immer wieder neu. So schafft der Donaustrom Lebensräume für eine Vielzahl an Tieren und Pflanzen.

    Mit der Gründung des Nationalpark Donau-Auen in im Jahr 1996 wurde dieses Gebiet nachhaltig unter internationalen Schutz gestellt. Hier kann sich die Natur frei von wirtschaftlichen Zwängen entfalten - damit garantiert ist, dass auch kommende Generationen deren Kraft und Schönheit noch selbst erfahren können.

    Der Nationalpark Donau-Auen erstreckt sich von Wien bis zur Marchmündung an der Staatsgrenze zur Slowakei. Bei einer Länge von 38 Kilometern misst er an seiner breitesten Stelle kaum 4 Kilometer, denn die Auen finden sich nur unmittelbar an der Donau. Im Norden des Nationalparks liegt die weite Ebene des Marchfeldes. Im Süden wird die Grenze durch die Abbruchkante des Wiener Beckens gebildet. Vor allem für die Wiener Bevölkerung ist das Gebiet der Lobau ein traditioneller Naherholungsraum. Durch den Nationalpark ziehen der Weitwanderweg 07 und der Donauradweg, der von Passau kommt und über Hainburg nach Ungarn führt.

    Anzeige