Museum im Palais

Das Museum im Palais bietet seinen Besuchern zwei besondere Erlebnisse: Zum ersten sind es Hauptwerke der Kulturhistorischen Sammlung, deren reiche Bestände einen Einblick in die kulturgeschichtliche und kunsthandwerkliche Entwicklung der Steiermark vom Mittelalter bis ins 19. Jh. geben. Hinzu treten zahlreiche kostbare Objekte aus anderen europäischen Ländern und Regionen wie v.a. Süddeutschland, Italien und Frankreich. Viele Objekte haben direkten Bezug zur traditonsreichen Rolle der steirischen Hauptstadt: Graz war politisches und kulturelles Zentrum jener habsburgischen Kronländer, die im Laufe der Geschichte unter dem Namen "Innerösterreich" zusammengefaßt wurden.

Zum zweiten ist die Originalausstattung aus der Zeit des Rokoko im 2. Stock von großer Anziehungskraft: Entwicklung und Entfaltung höfischer Raumkunst der Zeit Maria Theresias können hier beispielhaft auf hohem Niveau nachvollzogen werden. Hier wie auch in Schloss Eggenberg wird deutlich, wie sehr ein ehrgeiziger Bauherr bestrebt war, "à la mode" zu repräsentieren: Reichsgraf Johann Leopold von Herberstein, Landeshauptmann der Steiermark. Mit seinen Bauvorhaben, die sich mit Architekten und Künstlern wie Joseph Hueber und Heinrich Formentini verbanden, sollte Graz aufs neue Anschluss an den internationalen Geschmack gewinnen, der diesmal im Zeichen der Eleganz des Rokoko stand.

Steckbrief

Universalmuseum Joanneum (18 Angebote & Ideen)
+43-316/8017-9810
Sackstraße 16
A-8010 Graz (STMK)

Lageplan anzeigen | Routenplanung


EUR 9,00 - Vollpreis Erwachsener
Mi–So 10-17 Uhr
Transparent Transparent Transparent
Anzeige