Thermen Mittelburgenland: 1 Treffer

Thermen

In Österreich gibt es viele Thermalquellen. Man findet sie in jedem Bundesland – sogar in der Bundeshauptstadt Wien. In Kurhäusern werden die Quellen für therapeutische Zwecke eingesetzt. Die klassischen Thermalbäder (Thermen) dienen hingegen der Entspannung und Erholung der Bevölkerung. Die meisten Thermen bieten auch ausgedehnte Saunalandschaften, Kosmetik und Massageangebote und sorgen auch für kulinarische Genüsse.

Gewusst? Im alten Rom gab es Thermen (öffentliche Bäder) schon im 1. Jahrhundert nach Christus.

Mittelburgenland

Der mittlere Teil des östlichsten Bundeslandes wird auch als Sonnenland bezeichnet. Und das kommt nicht von ungefähr: die Sonne zeigt sich hier bis zu 300 Tage im Jahr.

Neben der Sonnentherme Lutzmannsburg ist hier der Wein ganz großes Thema. Ihm sind eigene Lehrpfade und zahlreiche Veranstaltungen gewidmet. Um den Wein auch erleben zu können, laden die vielen Buschenschenken und Heurigen mit ihren freundlichen Gastgebern jederzeit zu einer herzlichen Begegnung ein. In den Vinotheken oder direkt bei den Weinbauern kann nach erworbenem Wissen nach Lust und Laune der eigene Vorrat aufgestockt werden.

Im Naturpark Geschriebenreichstein laden mehr als 500 km markierte Wander- und Radwege, verschiedene Lehrpfade und ein Walderlebnisweg auf beiden Seiten der Staatsgrenze die Besucher ein, Wissenswertes über die Natur zu erfahren und diese einmalige Kulturlandschaft näher kennen zu lernen.

Mittelburgenland
Großansicht
Foto: Naturpark Geschriebenstein