Paintball Mariazellerland: 1 Treffer

Paintball

Bei Paintball kämpfen zwei Mannschaften gegeneinander. Jeder Spieler hat eine Luftdruckwaffe – den sogenannten Markierer. Mit diesem Markierer werden Gelatinekugeln auf die Gegner geschossen, die beim Aufprall platzen und einen auswaschbaren Farbfleck auf der Kleidung hinterlassen. Wer so getroffen wurde, muss das Spielfeld verlassen. Insgesamt gibt es 6 übliche Spielarten mit unterschiedlichen Aufgabenstellungen. Natürlich wird immer eine Schutzausrüstung getragen.

Gewusst? Paintball wird schon seit 1981 gespielt – begonnen hat alles in den USA.

Mariazellerland

Die Region rund um den weltbekannten und Österreichs wichtigsten Wallfahrtsort Mariazell liegt in einem Tal in der Obersteiermark nahe der niederösterreichischen Grenze.

Aber nicht nur für Katholiken ist die Urlaubsregion von großer Bedeutung. Von der bewaldeten Mariazeller Bürgeralpe aus kann nach Lust und Laune in alle Richtungen gewandert oder spazieren gegangen werden. Zahlreiche Wege durch Wald und Tal, vorbei an klaren Bächen und Seen, garantieren herrliche Landschaftseindrücke. Die naturbelassene Salza ist für Petri-Jünger genauso lohnendes Ziel, wie für abenteuerhungrige Rafter oder Kanufahrer. Und im Winter bieten die Familien-Skigebiete herrliches Pistenvergnügen und der Mariazeller Advent lädt zur Besinnlichkeit in einer tief verschneiten Glitzerwelt.

Mariazellerland
Großansicht
Foto: Basilika Mariazell / © Foto Kuss
Anzeige