Rafting Lienzer Dolomiten: 1 Treffer

Rafting

Beim Rafting fährt man mit einer Gruppe von rund 4-12 Personen in einem Schlauchboot im Wildwasser. Rafting wird von vielen kommerziellen Anbietern organisiert, die auch für die entsprechenden Sicherheitsausrüstungen und Sicherheitsmaßnahmen Sorge tragen. Die Sportart ist in den 1980er- Jahren aufgekommen. Österreich bietet mit seinen zahlreichen Wildwasserläufen viele verschiedene Raftingmöglichkeiten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

Gewusst? Das Wort Rafting kommt vom englischen Wort „raft“, das Floß bedeutet.

Lienzer Dolomiten

Aus geologischer Sicht bildet der 30 km lange Bergstock der Lienzer Dolomiten den westlichen Teil der Gailtaler Alpen, hat aber ansonsten mit den weiter westlich liegenden Dolomiten nichts zu tun. Ihren Namen tragen sie auf Grund ihrer schroffen Gipfelformationen, die jenen des Südtiroler Bergwunders sehr ähneln.

So ist es auch die imposante Bergwelt mit südlichem Flair, die den Reiz dieser Stücks Osttirols ausmacht. Ob Wandern, Radeln, Bergsteigen oder Klettern - die weitgehend naturbelassene Region hat im Sommer etwas für jeden Geschmack und in allen Schwierigkeitsgraden anzubieten. Ein Streichelzoo und eine Sommerrodelbahn begeistern die Kleinen und wer ganz hoch hinaus will, der kann sich in die fachkundigen Hände der Paragleit-Anbieter begeben. Die Skigebiete der Region überzeugen Familien und Genuss-Skifahrer genauso wie anspruchsvolle Abfahrtsspezialisten.

Lienzer-dolomiten
Großansicht
Foto: Dolomiten Lamatrekking