Führungen durch den Nationalpark Thayatal

Ein Ausflug ins Waldviertel - Erleben Sie die malerisch schöne Natur des Nationalparks Thayatal.

Kurzführung durch den Nationalpark Thayatal

„Wildnis schnuppern“ im Nationalpark Thayatal

Die geführte Wanderung beginnt beim Nationalparkhaus und führt auf ebenem Weg in die wilden Wälder des Nationalparks. Dabei erleben die BesucherInnen, was es heißt, wenn die Natur sich selbst überlassen wird.

Von einem Aussichtspunkt hoch über dem Grenzfluss Thaya genießen Sie einen herrlichen Blick über den engen Talkessel von Hardegg. Der Ausblick ist eindrucksvoll. Eingebettet in den Nationalpark-Wald liegt Ihnen die kleinste Stadt Österreichs mit der mächtigen Burganlage zu Füßen. Nationalpark-RangerInnen würzen die Führung mit Information, Humor und persönlicher Note.

  • Treffpunkt: Nationalparkhaus Hardegg
  • Dauer: ca. 1 Stunde
  • mind. 20 Personen pro Gruppe
  • Preis: pro Person € 3,50
  • Ganzjährig buchbar


Thayatal-Intensiv

Für alle, die die beeindrucken Natur des Nationalparks intensiver kennen lernen möchten, ist diese Tour genau das Richtige! Kein Abschnitt des Thayatales veranschaulicht besser den einmaligen Charakter dieser Landschaft als der Umlaufberg zwischen Hardegg und Merkersdorf.

Unter der Leitung von Nationalpark-RangerInnen folgen Sie der Thaya auf ihrem Weg durch das Tal an der österreichisch-tschechischen Grenze. Der Fluss führt die BesucherInnen durch urtümliche Wälder, entlang bunter Wiesen und vorbei an steilen Felsformationen.

  • Treffpunkt: Hardegg, Uhrturm
  • Dauer: 4 Stunden
  • mind. 20 Personen pro Gruppe
  • Preis: pro Person € 10,–


Auf den Spuren der Wildkatze

Diese Erkundungstour startet beim Nationalparkhaus und führt entlang des Wildkatzen-Wanderweges hinunter zur Thaya. Zwei Aussichtspunkte ermöglichen faszinierende Ausblicke auf Hardegg und die Flussschleifen. Entlang des prämierten Themenweges gilt es, die scheue Wildkatze in Form verborgener Silhouetten aufzuspüren. Nationalpark-RangerInnen informieren über die Wiederentdeckung im Thayatal und erklären, warum der naturnahe Nationalpark-Wald ein idealer Lebensraum für die scheue Waldkatze ist. 

  • Treffpunkt: Nationalparkhaus Hardegg
  • Dauer: 3 Stunden
  • mind. 20 Personen pro Gruppe
  • Preis: pro Person € 8,–

Vom militärischen Sperrgebiet zum grenzüberschreitenden Schutzgebiet

Am Beginn der 1950er Jahre senkte sich der Eiserne Vorhang über Europa. Der tschechische Teil des Thayatales wurde zum militärischen Sperrgebiet, das von niemandem betreten werden durfte. So dunkel dieses Kapitel in der Geschichte Europas auch war, die Natur profitierte vom Fehlen menschlicher Einflüsse. Hier konnte sie sich nahezu ungestört entwickeln. Bedrohte Tierarten, wie der Fischotter oder der Schwarzstorch, die anderswo immer seltener wurden, fanden hier ein letztes Refugium.

Unter der fachkundigen Leitung von Nationalpark-RangerInnen lernen die BesucherInnen im benachbarten Národní Park Podyjí Bunkeranlagen und andere stumme Zeugen einer konfliktreichen Vergangenheit kennen. In der tschechischen Ortschaft Cˇ ížov ist ein Stück des Eisernen Vorhanges als Mahnmal erhalten geblieben. Im Infozentrum des Nationalparks steht die gemeinsame Zukunft der beiden Schutzgebiete im Vordergrund.

  • Treffpunkt: Hardegg, Thayabrücke
  • Dauer: 4 Stunden
  • mind. 20 Personen pro Gruppe
  • Preis: pro Person € 10,–

Auf nächtlicher Pirsch durch den Wildkatzenwald

Begeben Sie sich mit einer Nationalpark-RangerIn auf einen nächtlichen Forschungs-Streifzug durch den Wildkatzenwald und erleben Sie den Spürsinn und das Klettergeschick von Wildkatzen im Rahmen einer Nachtfütterung!

Mitten im dichten Wald erreichen Sie den mit Baldrian präparierten Lockstock mit Fotofalle. Wildkatzen und andere Tierarten suchen den Holzstab gezielt auf, reiben sich daran und hinterlassen einige Haare, die anschließend genetisch untersucht werden können. Die Bilder der Fotofalle zeigen, welche Tierarten bereits am Lockstock nachgewiesen wurden.

Den Abschluss der Tour bildet eine Nachtfütterung unserer beiden Wildkatzen Frieda & Carlo! Dabei erleben Sie, wie elegant die nachtaktiven Jäger durch die Dunkelheit streifen, wie gut sie sich mit ihrem Geruchssinn orientieren können und wie schnell und geschickt sie auch im Finstern auf den Bäumen herumklettern.

  • Treffpunkt: Nationalparkhaus Hardegg
  • Dauer: 2 Stunden, empfohlene Beginnzeit: 20 – 21 Uhr
  • mind. 20 Personen pro Gruppe
  • Preis: pro Person € 8,–

Steckbrief

Nationalpark Thayatal (5 Angebote & Ideen)
Tel. + ... anzeigen
Nationalparkhaus

EUR 3,50 - Kurzführung € 3,50/Person (mind. 20 Personen)
auf Anfrage
Transparent Transparent Transparent