Klettern & Hochseilgarten Faaker See: 1 Treffer

Klettern

Klettern ist eine Sportart mit verschiedenen Varianten und Schwierigkeitsgraden. Geklettert wird vorrangig im Freien, es gibt aber auch wetterunabhängige Kletterhallen. Die sportlichste Disziplin ist das Sportklettern, bei dem Seil, Haken und dergleichen nicht als Kletterhilfe sondern nur als Sicherung verwendet werden. Beim Alpinklettern steht das Erreichen des Gipfels im Vordergrund. Man bemüht sich auch hier, die Sicherheitsausrüstung nicht als Kletterhilfe zu verwenden. In Österreich gibt es ein großes Portfolio an Klettermöglichkeiten für Sport-, Eis- und Alpinkletterer.

Gewusst? Bis 1960 waren Kletterseile aus Hanf. Sie waren wenig elastisch und sind oft gerissen.

Faaker See

Südlich von Villach und der Drau gelegen ist das Gebiet rund um den glasklaren türkisblauen See eine kleine Schatztruhe für Individualisten. Verantwortlich für die typische Färbung ist der Fluss Wourounitza, der reflektierende Kalkpartikel in das Gewässer spült.

Die variantenreiche touristische Infrastruktur der Region mit ihren zahlreichen Veranstaltungen bietet Abwechslung für jeden Geschmack. Die jährlich, in der ersten Septemberwoche stattfindende, European Bike Week – früher kurz „Harley-Treffen“ – ist dabei der meistbesuchte Höhepunkt.

Ob eine Tour in die einsame Bergwelt der nahen Karawanken oder entspanntes Faulenzen am See – auch ausreichend Ruhe ist hier nach Belieben zu finden. Petri-Jünger können im Faaker See Reinanken, Wildkarpfen, Hecht, Wels und Zander nachstellen.

Faaker-see
Großansicht
Foto: Surfsportschule Faaker See
Anzeige