Badeseen & Seen Faaker See: 1 Treffer

Badeseen und Seen

Österreich ist besonders reich an Seen aller erdenklicher Größen und Charaktere. Durch die strengen Umweltauflagen wird ihnen von der EU regelmäßig höchste Wasserqualität attestiert. Aus den meisten kann sogar unbedenklich getrunken werden. So werden sie zu wahren Perlen im reichen Schatz der Natur, die es aber nicht nur in sich haben. Auch auf, unter und abseits der Gewässer ist menschliches, tierisches und pflanzliches Leben in allen erdenklichen Varianten zu finden.

Gewusst? Der größte See Österreichs ist der Neusiedlersee im Burgenland.

Faaker See

Südlich von Villach und der Drau gelegen ist das Gebiet rund um den glasklaren türkisblauen See eine kleine Schatztruhe für Individualisten. Verantwortlich für die typische Färbung ist der Fluss Wourounitza, der reflektierende Kalkpartikel in das Gewässer spült.

Die variantenreiche touristische Infrastruktur der Region mit ihren zahlreichen Veranstaltungen bietet Abwechslung für jeden Geschmack. Die jährlich, in der ersten Septemberwoche stattfindende, European Bike Week – früher kurz „Harley-Treffen“ – ist dabei der meistbesuchte Höhepunkt.

Ob eine Tour in die einsame Bergwelt der nahen Karawanken oder entspanntes Faulenzen am See – auch ausreichend Ruhe ist hier nach Belieben zu finden. Petri-Jünger können im Faaker See Reinanken, Wildkarpfen, Hecht, Wels und Zander nachstellen.

Faaker-see
Großansicht
Foto: Surfsportschule Faaker See