Klettern & Hochseilgarten Alpbachtal-Seenland: 1 Treffer

Klettern

Klettern ist eine Sportart mit verschiedenen Varianten und Schwierigkeitsgraden. Geklettert wird vorrangig im Freien, es gibt aber auch wetterunabhängige Kletterhallen. Die sportlichste Disziplin ist das Sportklettern, bei dem Seil, Haken und dergleichen nicht als Kletterhilfe sondern nur als Sicherung verwendet werden. Beim Alpinklettern steht das Erreichen des Gipfels im Vordergrund. Man bemüht sich auch hier, die Sicherheitsausrüstung nicht als Kletterhilfe zu verwenden. In Österreich gibt es ein großes Portfolio an Klettermöglichkeiten für Sport-, Eis- und Alpinkletterer.

Gewusst? Bis 1960 waren Kletterseile aus Hanf. Sie waren wenig elastisch und sind oft gerissen.

Alpbachtal & Tiroler Seenland

Das Seitental des Inntals ist vor allem durch beeindruckende Bergpanoramen und einem enormen Wasserreichtum geprägt.

Dementsprechend vielseitig ist auch das Angebot zwischen den hohen Gipfeln und dem kühlem Nass, das sich wild und stürmisch in der Brandenberger Ache und romantisch ruhig in den unzähligen Bergseen zeigt. Und was Rafting, Canyoning und Schlauchreiten für die einen, ist Wandern und Mountainbike für die anderen. Aber auch Tirols größtes Freilichtmuseum, dem Museum Tiroler Bauernhöfe, ist hier neben anderen, kleineren Museen zu finden. Und im Winter bieten bestens ausgebaute Skigebiete Pistenspass für jeden Geschmack. Im Congress Centrum Alpbach treffen sich jährlich internationale Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Politik zum Europäischen Forum Alpbach.

Alpbachtal-seenland
Großansicht
Foto: Flugschule Wildschönau
Anzeige